Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nächtlicher Überfall auf 56-jährige Spielhallenaufsicht

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (clk.)  Gestern abend, am Dienstag, 19.09.2006, um 23.10 Uhr, wurde eine 56-jährige Spielhallenaufsicht in Hildesheim, Bahnhofsallee, von  mindestens drei maskierten Tätern überfallen. Die als junge und sportliche Typen bezeichneten Männer erbeuteten etwa 1000 Euro. Der letzte Kunde hatte schon lange die Spielhalle verlassen, als plötzlich die Eingangstür aufsprang und drei maskierte Täter hereingerannt kamen. Alle drei stürmten in den Tresenbereich der erschrockenen Hallenaufsicht. Einer der Täter hielt die Arme der 56-jährigen Frau auf deren Rücken fest. Mit den Worten : " Das ist ein Überfall " wurde ihr nochmals die Ernsthaftigkeit der Situation klar gemacht. Die Frau mußte die Geldschublade für Wechselgeld und eine  kleinen Tresor öffnen. Aus beiden Wertbehältnissen erbeuteten die Täter ca. 1000 Euro, davon ca. 150 Euro in Geldscheinen. So schnell wie die Täter kamen, waren sie auch wieder verschwunden. Zeugen konnten beschreiben,  dass die Täter nach der Tat von der Bahnhofsallee in die Straße Pepperworth in Richtung Marienfriedhof davonrannten.  Allerdings wurden hier mindestens vier oder fünf flüchtende Personen gesehen. Es ist also nicht auszuschließen, dass zumindest ein weiterer Täter "Schmiere" gestanden haben könnte. Die Täterbeschreibung ist sehr auffällig. Daher hofft die Polizei auf weitere Zeugenmitteilungen , die die Räuber vor oder nach der Tat noch gesehen haben.

    Alle drei sind um die 20 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlank und sportlich. Sie sprachen deutsch mit einem aber doch hörbaren Akzent, vermutlich südländisch. Jeder trug eine schwarze Schirmmütze, schwarze Sonnenbrille und ein Tuch vor Mund- und Gesichtsbereich. Weiterhin hatte jeder schwarze Oberbekleidung  an, darüber sehr auffällig  ein etwa knielanger schwarzer Stoffkurzmantel. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: