Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wendhammer wird 50-Jähriger zum Verhängnis

Hildesheim (ots) - Barnten (NH). Auf dem Weg von Alfeld nach Sarstedt gelangte Montag Nacht eine 50-Jährige mit ihrem Auto unplanmäßig in den Wendehammer in der Straße "Am Holze", wo es für sie kein vor und kein zurück mehr gab, weil sie sich im Erdreich festgefahren hatte. In ihrer Not klingelte sie in der Nachbarschaft um Hilfe. Ein freundlicher 52-Jähriger öffnete ihr, der sie bereits vom Fenster beobachtet hatte. Da auch er ihr nicht weiter helfen konnte, bebachrichtigte er die Polizei. Die eintreffenden Beamten fanden auch gleich die Ursache für die nächtliche Irrfahrt der Dame. Sie hatte reichlich Alkohol zu sich genommen und war dementsprechend orientierungslos. Sie selbst wusste auch nicht, wie sie in diesen Schlamassel hineingerutscht war. Die 50-Jährige wähnte sich noch in Alfeld. In ihrer ersten Stellungnahme gab sie bereitwillig zu, ein Alkoholproblem zu haben. Deswegen war sie ja jetzt auf dem Weg zu Entziehungskur. Die Beamten sahen sich ungläubig an und ordneten eine Blutentnahme an. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, weil er vor geraumer Zeit gestohlen wurde. Dennoch wurde ihr die Weiterfahrt strikt untersagt. Nun muss sie die Anfahrt zur - nach Einschätzung der Beamten dringend erforderlichen Alkoholentwöhnung - auf anderem Weg antreten. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Nuran Heim Telefon: 05066 / 985-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: