Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: FREDEN - Fahren ohne Fahrerlaubnis findet ein vorläufiges Ende

    Hildesheim (ots) - Freden - Im Rahmen der Streifenfahrt überprüfte eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Alfeld in Freden einen 41-jährigen Autofahrer aus Freden mit seinem Pkw Ford. Auf Verlagen legte er den Beamten einen alten grauen Führerschein aus dem Jahr 1981 vor. Die Überprüfung ergab, dass dem Mann bereits im Jahr 2005 die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen worden war. Den vorgelegten Führerschein hatte er im Jahr 1981 zwar beim zuständigen Landkreis als verlustig gemeldet - in Wirklichkeit aber gar nicht verloren gehabt. Wie oft er in der Vergangenheit versucht hat, sich mit dem "verlorenen" Dokument zu legitimieren, muß noch ermittelt werden - ebenso die Häufigkeit der Anzahl seiner Fahrten ohne gültige Fahrerlaubnis.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Alfeld
Ralf Büsselmann
Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: