Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wechselfallenbetrug im Reisebüro

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (mla.)  Am Freitag, 07.04.06 gegen 15.30 Uhr gab eine bislang unbekannte weibliche Person in einem Reisebüro auf der Marienburger Höhe vor, mit einem 50 Euro Schein ein Rubbellos kaufen zu wollen. Nachdem die Person die 50 Euro der Angestellten des Reisebüros überreicht hatte, gab sie an, doch lieber mit Kleingeld das Los bezahlen zu wollen und erhielt den 50 Euro Schein zurück. Anschließend verwickelte sie die Beschäftige in ein Gespräch, in dem dann gebeten wurde, den 50 Euro Schein in kleinere Scheine zu wechseln. Nachdem die Beschäftigte des Reisecenters dem Wunsch der Frau nachgekommen war und das Geld gewechselt und der Frau übergeben hatte, wollte sie dafür den 50 Euro Schein in Empfang nehmen. Die unbekannte Frau gab aber an, ihr die 50 Euro schon gegeben zu haben, was die Beschäftigte aufgrund des verwirrenden Gespräches dann auch glaubte. Als die Angestellte am Abend die Tageseinnahmen überprüfte, stellte sie dann fest, dass genau 50 Euro fehlten. Die unbekannte Person soll ca. 35 bis 40 Jahre alt gewesen sein, ca. 165 cm groß von kräftiger Statur sein und mit holländischem Akzent gesprochen haben.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: