Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gefährliche Körperverletzung

Hildesheim (ots) - Sarstedt. In der Nacht zum Samstag rief eine 21-Jährige aus Sarstedt die Polizei. Ihren Angaben zufolge hatte ihr Ex-Freund sie besucht. Im Verlauf von anfänglich verbalen Streitigkeiten erhielt sie von ihm gegen 02:10 Uhr eine sog. "Kopfnuss" gegen ihren Hinterkopf. Außerdem beleidigte er sie, entwendete ihren Wohnungsschlüssel und zerriss die Kabel ihres Telefons. Die junge Frau klagte über starke Schmerzen, hatte aber keine sichtbaren Verletzungen Der alkoholisierte 21-Jährige Beschuldigte hatte vor dem Eintreffen der Polizei die Wohnung verlassen, wurde jedoch in einer Sarstedter Gaststätte angetroffen. Er bestritt vehement die gegen ihn erhobenen Vorwürfe, sondern gab an, dass es lediglich zu verbalen Streitigkeiten gekommen sei. Den Wohnungsschlüssel gab der junge Mann freiwillig heraus. Obwohl er in Hildesheim wohnt, sprachen die Polizeibeamten ihm gegenüber einen Platzverweis für die Wohnung seiner Ex-Freundin aus. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Nuran Heim Telefon: 05066 / 985-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: