Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Anzahl der Verkehrsunfälle im Bereich Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth bleibt konstant- Mehr Verletzte

    Hildesheim (ots) - Bad Salzdetfurth: Erstmals zieht das Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth Bilanz über das Verkehrsunfallgeschehen im Zuständigkeitsbereich.  Im Jahre 2005 ist die Zahl der Verkehrsunfälle gegenüber dem Vorjahr nicht gestiegen. Die Polizeibeamten mußten 1156 Verkehrsunfälle aufnehmen (2004: 1034 ohne den Bereich der Samtgemeinde Lamspringe), darunter waren 736 sog. Bagatellunfälle.

    In Bad Salzdetfurth ereigneten sich 332 Verkehrsunfälle, in Bockenem 229, in Holle 185, in Lamspringe 122, in Schellerten 164 und in Söhlde 124 Verkehrsunfälle.

    Mehr Unfallverletzte

    Drei Tote (2004: 4)  nach Verkehrsunfällen sind zu beklagen, ein Pkw-Fahrer, ein Mofa-Fahrer und ein Fahrradfahrer.

    Die Zahl der Schwerverletzten ist im Jahre 2005 von 44 aus dem Vorjahr auf 71  gestiegen. Ebenso stieg die Zahl der Leichtverletzten auf 216 (2004: 173) Personen.

    Die meisten der Verkehrsunfälle mit schweren Folgen ereigneten sich außerhalb geschlossener Ortschaften, näämlich 47 Unfälle mit Schwer- und 118 Unfälle mit Leichtverletzten.

    Häufigste Ursache gerade dieser Unfälle mit schweren Folgen war eine nicht angepasste Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer.

    Alkohol zu häufig ursächlich für Verkehrsunfall

    Bedenklich ist, dass die Anzahl der Verkehrsunfälle, die unter Alkoholeinwirkung verursacht worden sind auf 33 Fälle (2004: 25) angestiegen ist. Das entspricht zwar nur einem Anteil von 2,86% der aufgenommenen Verkehrsunfälle, als Folgen sind aber eine Toter, 7 schwer und 15 leicht verletzte Personen zu registrieren.

    Durch Polizeikontrollen wurden 50 Kraftfahrer bei einer folgenlosen Trunkenheitsfahrt festgestellt. Auerdem schrieben die Beamten in sechs Fällen Anzeigen, weil Pkw-Fahrer unter Drogeneinwirkung standen.

    Ziel des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth ist es, eine Intensivierung der Kontrollen vorzunehmen, um so diesem Trend entgegenzuwirken. Außerdem haben die Beamten sich vorgenommen, durch Aufklärung und Prävention  bei den Bürgern die Einsicht zu erwecken, dass Alkoholgenuss und das Führen eines Fahrzeugs  nicht zusammen passen.

    Gute Aufklärungsquote bei Verkehrsunfallfluchten

    In 178 ( 2004: 134) Fällen haben sich Unfallbeteiligte unberechtigt von der Unfallstelle entfernt.  69 (38,8%) mal konnten diese von der Polizei ermittelt werden.

    Mehr Wildunfälle

    Gerade in den waldreichen Gebieten des südlichen Dienstbezirks sind viele Wildunfälle zu vermelden. 265 mal (2004: 249) kollidierten Kraftfahrzeuge mit einem Stück Wild. Dabei ist insbesondere die Bundesstraße 243 durch die Bünte und über den Weinberg ein Brennpunkt.

    Da der Zusammenstoß mit einem Stück Wild gerade bei hoher Geschwindigkeit schlimmste Folgen nach sich ziehen kann, ist hier jeder Kraftfahrer aufgefordert, umsichtig und mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren.

    Prävention

    Die Beamten des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth haben sich das Ziel gesetzt, die Verkehrsunfallzahlen im Jahre 2006 zu reduzieren. Das gilt besonders für die Unfälle mit schweren Folgen. Diese Unfälle werden  intensiv ausgewertet. Ereignen sich an einem Ort zwei Unfälle mit gleicher Ursache, wird der Straßenbereich einer Kontrolle unterzogen. Ggf. werden an dieser Stelle Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Es können aber auch in Zusammenarbeit mit den zuständigen Verwaltungsbehörden Maßnahmen durchgeführt werden. So hatten z. B. Geschwindigkeitsmessungen und das Aufstellen von Warntafeln auf der  Landesstraße 489 zwischen Graste und Netze  zur Folge, dass sich dort keine Unfälle mehr ereigneten.

    Daneben setzen die Polizeibeamten auf die Ausbildung der jüngsten Verkehrsteilnehmer als Fußgänger oder Fahrradfahrer, die sie gemeinsam mit den Verkehrswachten  Bad Salzdetfurth und Bockenem fortführen werden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth
Uwe Herwig
Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: