Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Hildesheimer Innenstadtschütze ermittelt

Diabologeschosse

    Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk.)  Eine Woche, nachdem von einem zunächst unbekannten Schützen mit einer Luftdruckwaffe in der Hildesheimer Innenstadt auf ahnungslose Passanten geschossen wurde, konnte eine tatverdächtige Person ermittelt werden.  Es handelt sich um einen 57-jährigen Hildesheimer, der mit der Polizei bisher nichts zu tun hatte. Der entscheidende Hinweis kam aus der Bevölkerung. Ein Zeuge hatte den  Schützen  bei der Tat  beobachtet, sein Wissen aber erst einige Tage später weitergegeben.

    Bereits am Freitag, 16.09.2005, wurde die Wohnung des Verdächtigen durchsucht. Die Waffe konnte aber zunächst nicht gefunden werden. Zwischenzeitlich hat der Mann bei der Polizei ein volles  Geständnis abgelegt. Als Tatmotiv gab er an, sich seit Jahren über Straßen-  und Passantenlärm zu ärgern. Auch die vielen Tauben würden ihn stören. Am Tatabend hätte er, so der Tatverdächtige selbst,  einiges getrunken und sich über etliche Jugendliche geärgert, die an den Bushaltestellen randaliert hätten. Er habe dann zu seinem Luftdruckgewehr gegriffen und wahllos auf Passanten geschossen. Auch die Waffe, Hersteller Diana,  konnten die Ermittler nunmehr sicherstellen. Der Verdächtige hatte zwischenzeitlich den Schaft abmontiert, um die Waffe  besser entsorgen zu können. Mangels nicht ausreichender Haftgründe wurde der Mann nach seiner Vernehmung entlassen.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: