POL-HI: Brandmelder rettet vermutlich Menschenleben

Hildesheim (ots) - (clk.) Bad Salzdetfurth / OT Bodenburg. Heute Nacht, Dienstag, 1.3.2016, gegen 00:20 Uhr, ging bei der Feuerwehreinsatzzentrale eine Brandmeldung aus Bodenburg, Am Stobenkamp, ein. Es wurden die Freiwilligen Wehren aus Bodenburg, Breinum und Oestrum mit einer Gesamtstärke von 1 / 35 unter Leitung von Carsten Hallmann eingesetzt. Nach jetzigen Erkenntnissen ist es in einer Erdgeschoßwohnung des brandbetroffenen Mehrfamilienhauses in der Straße Am Stobenkamp, die von einem alleinstehenden 66-Jährigen Mieter bewohnt wird, zu einem Brand gekommen. Brandursächlich dürfte eine nicht richtig aus gemacht gewesene Zigarettenkippe gewesen sein, die mit weiteren Kippen unter der Wohnzimmercouch liegend das Feuer ausgelöst haben dürfte. Der Wohnungsmieter selbst hat großes Glück gehabt. Zum einen gibt es eine Zeugin, die des nächtens mit ihrem Hund unterwegs war und zufällig am Haus vorbeikam, als sie von draußen her durch das beleuchtete Wohnzimmer starke Rauchentwicklung erkannte und in der Wohnung einen Mann hinfallen sah. Kurze Zeit vorher war ein 28-Jähriger Mithausbewohner durch einen angesprungenen Brandmelder im Hause aufmerksam geworden. Dieser lokalisierte die Wohnung des 66-Jährigen und trat kurzerhand die Wohnungstür ein. Im stark verqualmten Wohnzimmer fand der Zeuge den Wohnungsmieter vor. Der 28-Jährige öffnete die Balkontür und brachte den 66-Jährigen nach draußen an die frische Luft. Zwischenzeitlich lüftete das Wohnzimmer durch. Die eintreffenden Feuerwehrkräfte konnten den Brandort am besten über den Balkon erreichen, von wo aus sie auch die Brandbekämpfung durchführten. Die brandursächliche Couch war nach Angaben des Feuerwehreinsatzleiters schnell abgelöscht. Der Wohnungsmieter wurde mit einem Rettungswagen in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Über seinen Gesundheitszustand liegen derzeit keine weiteren Erkenntnisse vor. Die Wohnung wurde nach Abschluß der Brandermittlungen einer Angehörigen des Rentners übergeben. Zur Schadenshöhe können zur Zeit ebenfalls noch keine weiteren Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: