Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Unfall mit verletztem Rollerfahrer - Verursacher flüchtet - Polizei sucht nach Zeugen

Hildesheim (ots) - (agu) Bereits am Mittwoch, dem 29.01.2014, um 18.05, ereignete sich auf der Bahnhofsallee in Hildesheim ein Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer des Pizzabringdienstes "Joey's" durch einen Sturz verletzt worden war. Der Unfallverursacher, ein Pkw-Fahrer, trat dagegen unvermittelt die Flucht an.

Zum angegebenen Zeitpunkt befuhr ein Auslieferer des "Joey's"-Bringdienstes mit einem Motorroller die Bahnhofsallee, aus Richtung Hauptbahnhof/Butterborn kommend in Fahrtrichtung Kaiserstraße. Als er die ersten Meter auf der Bahnhofsallee zurückgelegt hatte und sich in Höhe der Bäckerei "Duygu" befand, fuhr der Fahrer eines Pkw VW Passat unvermittelt vom rechten Parkstreifen aus in den Fahrbahnverkehr ein. Der Pkw stand dem herannahenden Rollerfahrer in dieser Situation quer gegenüber, da der Fahrzeugführer dabei war, aus der Parklücke heraus ein Wendemanöver über die gesamte Fahrbahnbreite der Bahnhofsallee durchzuführen. Der Zweiradfahrer war somit gezwungen, eine Gefahren-Vollbremsung einzuleiten, um eine massive Kollision mit dem Pkw zu verhindern. Durch die blockierenden Räder seines Rollers stürzte der junge Mann jedoch zu Boden und schlitterte mit dem Gefährt über den Asphalt, bevor er selbst wenig später auf der Fahrbahn, unterhalb seines Motorrollers, zum Liegen kam. Der Rollerfahrer trug durch den Sturz diverse Verletzungen davon.

Der Fahrer des VW Passat setzte seine Fahrt dagegen unversehens fort, obschon er den spektakulären Sturz mitbekommen haben musste. Denn unmittelbar nach dem Unglück liefen einige Kunden aus der Bäckerei "Duygu" heraus auf die Straße, um dem gestürzten und verletzten Rollerfahrer zu helfen. Einer der Helfer nahm sogar spontan zu Fuß die Verfolgung des Passatfahrers auf. Als der Unfallverursacher dieses bemerkte, flüchtete er, obwohl die Ampel an der Einmündung für ihn "rot" zeigte, nach rechts in Richtung Butterborn.

Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen silbergrauen VW Passat Kombi der aktuellen Baureihe mit Wiesbadener Zulassung (WI). Der Wagen war zur Vorfallzeit nur mit dem Fahrzeugführer, einer männlichen Person, besetzt. Gegen den Pkw-Fahrer wird wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung tateinheitlich ermittelt.

Nach bislang geführten Ermittlungen und Auswertungen sucht die Polizei dringend nach weiteren Zeugen, die bei der Aufklärung der Tat helfen können. Wichtig ist dabei jedes Detail, alle noch so flüchtigen Beobachtungen zum Geschehnis selbst oder in Bezug auf den Unfallverursacher, wie z.B. Fahrerbeschreibungen. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefon-Nr. (05121) 939-115 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Ansgar Günther, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121/939123
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: