Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 Höhe Kreuzung Sauteichsfeld

Hildesheim (ots) - (clk.) Heute Morgen, 10:35 Uhr, kam es an der Ampelkreuzung der Bundestraße 1 zum Abzweig Sauteichfeld zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Nach den bisherigen Feststellungen der unfallaufnehmenden Polizeibeamten fuhr zur genannten Zeit ein 23-Jähriger Hildesheimer mit seinem älteren Ford Mondeo von der Frankenstraße aus kommend auf die Ampelanlage zu. Beifahrer war der 56-Jährige Vater des Fahrzeugführers, im Fond hinter dem Fahrer saß der 20 Jährige Bruder. Der 23-Jährige fuhr nun verbotswidrig geradeaus über die stadtauswärtsführende B1 um dann ins Sauteichsfeld zu gelangen. Der Fahrzeugführer hätte an der Ampelanlage aber lediglich nach rechts auf die B1 Richtung stadtauswärts fahren dürfen. (Rechtsabbiegespur) Das hat er vermutlich übersehen. Nach seinen Angaben habe er "Grün" gehabt. Das kann laut Polizei aber nur der Rechtsabbiegepfeil für das Einfahren auf die B1 stadtauswärts gewesen sein. Außerdem habe er registriert, dass sowohl der stadteinwärts als auch der stadtauswärts fließende Verkehr auf der B1 stand. Zu diesem Zeitpunkt kam stadteinwärtsfahrend auf der linken der beiden Geradeausspuren der B1 eine 44-Jährige Diekholzerin mit ihrem VW Sharan angefahren. Andere Fahrzeugführer, die auf der rechten Spur standen weil die Ampel "Rot" zeigte, wurden nun Augenzeugen des folgenden Unfalles. Die Sharan-Fahrerin traf den querenden Mondeo auf der rechten Fahrzeugseite, so dass dieser von der Fahrbahn geschleudert und in den Straßengraben der nahen Gartenkolonie geriet. Der Sharan drehte sich um die Achse und kam dann zum Stehen. Der 23-Jährige Mondeo Fahrer erlitt nach ersten Feststellungen Kopfprellungen und Schürfwunden. Der 56-Jährige Vater als Beifahrer wurde eingeklemmt, so dass die Berufsfeuerwehr Hildesheim mit einem Rüstzug anrückte und den Mann aus dem Fahrzeug befreite. Er hat vermutlich mehrere Frakturen erlitten. Der 20-Jährige Bruder wurde nicht verletzt. Mondeofahrer und Vater wurden in Hildesheimer Krankenhäuser eingeliefert. Die 44-Jährige Diekholzerin erlitt einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße mußte wegen der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden, der Verkehr wurde über Nebenstrecken umgeleitet. Zwischenzeitlich sind die Sperrungen aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: