Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gefährliches Überholmanöver
Zeugen gesucht

Hildesheim (ots) - SARSTEDT (BD). Die Polizei Sarstedt sucht Zeugen oder sogar Gefährdete durch ein riskantes Überholmanöver, das sich am 19.11.13 um 16:25 Uhr auf dem Nordring ereignet hatte. Ein 58jähriger Nordstemmer fuhr mit seinem blauen Seat von der Brückenstraße kommend über dem Nordring in Richtung Giften. In Höhe der Tankstelle überholte der Nordstemmer mit hoher Geschwindigkeit mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge. Dabei streifte er den Pkw einer 37jährigen Sarstedterin. Die 8jährige Tochter im Pkw der Sarstedterin erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Durch die seitliche Berührung geriet der Pkw des Nordstemmers ins Schlingern und gefährdete dadurch mehrere entgegenkommende Fahrzeuge. Der Nordstemmer flüchtete anschließend unerlaubt vom Unfallort. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte der Nordstemmer ermittelt werden. Er räumte gegenüber der Polizei ein, zur Unfallzeit den Pkw geführt, jedoch vom Unfall nichts bemerkt zu haben. Der Führerschein des Nordstemmers wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. An beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen oder Gefährdete, die dem Unfallverursacher entgegen kamen. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05066/9850 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: