Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Strohladung geht während der Fahrt in Flammen auf

Hildesheim (ots) - (bur) Am Samstag, den 17.08.2013, geriet gegen 10:00 Uhr die Strohladung eine 42 jährigen heinder Landwirtes während der Fahrt von Hoheneggelsen nach Heinde in Brand. Er bemerkte den Brand auf der K 212 zwischen den Ortschaften Wöhle und Heersum, als ihn mehrere überholende Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam machten. Er stellte die beiden mit ca 300 Strohballen beladenen Anhänger ab und konnte nur noch zusehen, wie sich das Feuer vom hinteren auf den vorderen Gummiwagen ausbreitete. Die freiwilligen Feuerwehren aus Heersum und Umgebenung konnten nur noch das Feuer kontrolliert abbrennen lassen. Die Gummiwagen wurden vollständig zerstört. Der Schaden wird auf ca 4500 Euro geschätzt. Wie der Brand entstanden ist, ist bis jetzt noch ungeklärt. Eine glühende Zigarettenkippe würde ausreichen, so ein Sprecher der Polizei aus Bad Salzdetfurth, um Strohballen während der Fahrt in Brand zu setzen. Die K 212 war über 2 Stunden gesperrt. Die Polizei aus Bad Salzdetfurth hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugen, die zum Vorfall etwas sagen können. T. 05063-9010

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: