Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Vollsperrung der BAB 7 nach Verkehrsunfall mit umgestürzten Sattelzug

Hildesheim (ots) - Ein tschechischer Führer eines Sattelzuges befährt die BAB 7 im dreispurigen Bereich in Fahrtrichtung Kassel. Zwischen dem Autobahndreieck Hannover Süd und der BAB-Anschlussstelle Hildesheim, kurz vor der Unfallstelle bei Kilometer 168,300, platzt ihm der vordere linke Reifen der Zugmaschine. Der 50-jährige Fahrer aus der Tschechischen Republik kann seinen Sattelzug nicht in der mittleren Fahrspur halten und kommt nach links auf den 2. Überholfahrstreifen. Neben dem Sattelzug befindet sich ein Pkw Mini aus Giesen/Hessen, besetzt mit 3 Personen, auf dem 2. Überholfahrstreifen zum Überholen des Sattelzuges. Der Lkw prallt gegen den Pkw Mini, so dass dieser gegen die Mittelschutzleitplanke stößt und dort erheblich beschädigt zum Stillstand kommt. Der Sattelzug fährt ebenfalls in die Schutzplanke und kippt auf die rechte Seite. Der geladene Container bleibt intakt, die Ladung besteht aus kleineren Metallteilen. Das Fahrzeug bleibt quer zur Fahrbahn liegen, Betriebstoffe treten aus. Das Führerhaus der Zugmaschine wird stark beschädigt, der Fahrer schwer verletzt. Die Mitfahrerinnen im Pkw Mini erleiden durch den Aufprall ebenfalls schwere Verletzungen, der Fahrer wurde leicht verletzt. Durch die eingesetzten Rettungskräfte wurden die Verletzten in Krankenhäuser in Hildesheim und Hannover verbracht. Die Berufsfeuerwehr Hildesheim und die Freiwillige Feuerwehr Sarstedt sind vor Ort und führen Rettungs- und Bergungsarbeiten durch.

Beide Richtungsfahrbahnen werden aufgrund der Fahrzeuge, der Rettungskräfte, der herumliegenden Fahrzeugteile und des ausgelaufenen Betriebsstoffes ab 23.15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staute sich in einen Länge von bis zu 2 Kilometern je Fahrtrichtung.

Nach ca. 1 Stunde konnte der Verkehr in beiden Richtungen einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Die Bergung des Sattelzuges und die Absicherung der Unfallstelle ist noch nicht beendet und wird voraussichtlich bis in den frühen Nachmittag andauern.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 217.000 Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: