Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Brutale Auseinandersetzung in der Nordstadt

Hildesheim (ots) - Hildesheim : (uh) Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam es am 16.05.2012, gegen 20.45 Uhr, in der Senkingstraße in Höhe des ehemaligen Tanzpalast zu einer masssiven körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen zufällig aufeinander treffender Jugendlicher.

Zunächst kam es zwischen den männlichen Beteiligten zu Pöbeleien und leichten Schubsereien. Dann holte jedoch ein Jugendlicher einen Teleskopschlagstock aus seiner Jacke und schlug damit auf einen anderen Jugendlichen ein. Ein beteiligter Heranwachsender wurde daraufhin zu Boden geschlagen und obwohl er offensichtlich bereits bewusstlos war, durch mehrere Fußtritte möglicherweise auch gegen den Kopf verletzt. Dieser junge Mann wurde mit einem RTW ins St. Bernward- Krankenhaus eingeliefert, konnte es nach ambulanten Versorgung aber wieder verlassen. Zeugen sprechen außerdem von einem Messer, dass gezogen, aber nicht eingesetzt wurde. Der genaue Tatablauf muss nun durch weitere Zeugenvernehmungen geklärt werden.

Da sich die Beteiligten je nach Gruppenzugehörigkeit gegenseitig verschiedener Körperverletzungen beschuldigen, könnten möglicherweise unbeteiligte Zeugen Klarheit schaffen, die nach übereinstimmenden Angaben Beteiligter zwei Kontrahenten getrennt haben und damit für die Beendigung der gesamten Auseinandersetzung sorgten.

Diese und weitere mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Hildesheim, Tel.: 05121/ 939- 115, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Uwe Herwig
Telefon: 05121-939109
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: