Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall mit zwei verletzten Personen auf der Autobahn bei Hildesheim

Hildesheim (ots) - Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall auf der Autobahn bei Hildesheim

Ein 43-jähriger Pkw-Fahrer aus Hildesheim fuhr am gestrigenm Abend gegen 20:00 Uhr auf der A 7 zwischen Drispenstedt und Hildesheim auf einen vor ihm fahrenden Transporter auf. Der Aufprall war so heftig, dass der Transporter in den rechten Seitenraum der Autobahn geschleudert wurde, dort auf ca. 20 m das Erdreich aufwühlte und mit Totalschaden liegen blieb. In dem Transporter wurde dessen 51-jähriger Fahrer aus Thüringen leicht und sein 46-jähriger Beifahrer aus Sachsen schwer verletzt. Der Pkw schleuderte ebenfalls in den rechten Seitenraum, schleuderte zurück auf die Fahrbahn, überschlug sich und bleib auf der Seite liegen, sein Fahrer bleib unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem unfallverursachendem Pkw-Fahrer Atemalkohol festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkohol-Test ergab eine Blutalkoholkonzentration von mehr als 2 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 30.000,- EUR. Zur Unfallaufnahme sowie zu den Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der A 7 bis 23:30 Uhr gesperrt werden, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: