Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte

Hildesheim (ots) - (clk.) Hildesheim-Sorsum. Heute Morgen, 06.15 Uhr, wurde der Hildesheimer Berufsfeuerwehr ein Dachstuhlbrand im Bereich eines Schornsteins einer Doppelhaushälfte in Hildesheim-Sorsum, Sorsumer Hauptstraße, gemeldet. Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Sorsum alarmiert. Aus bislang nicht geklärten Umständen kam es in der 1. Etage einer von einer vierköpfigen Familie bewohnten Doppelhaushälfte zu starker Rauchentwicklung im Bereich eines dort aufgestellten Feststoffbrennofens. Zur Brandmeldezeit bemerkte der 16-Jährige Sohn des Hauses Brandgeruch und alarmierte seine Eltern. Der 47-Jährige Hausherr begab sich auf die Dachterrasse und stellte fest, dass Flammen aus der Verschieferung des Schornsteinkopfes schlugen und Flammen bereits auf den Dachstuhl übergriffen. Bislang konnte der Brandentstehungsort, der im Bereich des Ofens vermutet wird, nicht abschließend ermittelt werden. Brandermittler des Hildesheimer Zentralen Kriminaldienstes haben die Ermittlungen, zu denen auch der zuständige Schornsteinfegermeister hinzugezogen worden ist, aufgenommen. Der Schaden wird auf 20.000 EUR geschätzt. Das Haus ist weiterhin nutz- und entsprechend bewohnbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: