Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zwei Jugendliche aus Sarstedt sind Täter zu Steinwürfen von Fußgängerbrücke - Sarstedt/B6/Kipphut(fm)

Beschädigung der Windschutzscheibe eines LKW durch Steinwurf

    Hildesheim (ots) - Durch die Aussage einer weiteren Zeugin  hat die Polizei in Sarstedt  die Täter ermittelt.

    Eine 40-jährige Sarstedterin  fuhr mit ihrem PKW um 15:35 Uhr vom Wellweg in die Bachstraße.  Plötzlich und unvermittelt, als sie an zwei Jugendliche vorbei fuhr, knallte es gegen ihre Windschutzscheibe. Die Fahrerin erschrak heftig. Sie stoppte  sofort den PKW und begab sich zu den Jugendlichen.  Sie wollte die Jungen zur Rede stellen und die Namen haben. Die beiden leugneten den Wurf und gaben ihre Namen nicht Preis. Vor dem Hintergrund, dass die Frau bei genauer Betrachtung ihres Pkw keinen Schaden feststellt, beließ sie es dabei. Aufgrund des Presseartikels am heutigen Tage fuhr sie dann doch zur Polizei nach Sarstedt und berichtete  den Beamten vom Erlebnis. Diese nahmen gleich eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf und ließen sich eine Beschreibung der vermeintlichen Täter geben . Diese Beschreibung deckte sich genau mit dem Aussehen der Jugendlichen, die die Polizei gestern als Verdächtige ermittelt hatte. Weitere  Ermittlungen führten dazu, dass bei einer  erneuten Vernehmung der Tatverdächtigen diese das Werfen mit Weingummi und kleinen Steinen von der Brücke zu gaben. Bei den Tätern handelt es sich um ein  13-und 15 -jährigen Jungen aus Sarstedt. Für die Eltern der beiden Jungen ist die Tat nicht nachvollziehbar. Sie können sich das Verhalten ihrer Jungen nicht erklären.

Rückfragen bitte an:


Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: