Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Bedrohung in Algermissen, im NP Markt, durch psychisch kranke Person

Hildesheim (ots) - Die Polizei musste am 30.08.2008 zwei Angestellten des NP- Marktes zu Hilfe eilen, weil diese massiv bedroht worden sind. Einer 31-jährigen Person afrikanischer Abstammung sollte aufgrund eines Diebstahls ein Hausverbot auferlegt werden. Diesem Hausverbot kam der 31-jährige jedoch nicht nach. Bei der Durchsetzung des Verbotes bedrohte der 31-jährige die eingesetzten Angestellten mit einer zerschlagenen Bierflasche und verbalen Drohungen. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den polizeilich bekannten Täter fest, und verbachten ihn zur Polizeidienststelle nach Sarstedt. Hier wurde festgestellt, das der Täter unter Einwirkung von Rauschmitteln die Tat beging. Dem 31-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei veranlasste eine Untersuchung bei einem Facharzt, der wiederum über einen Richter eine Zwangseinweisung in ein Fachkrankenhaus erwirkte. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, sowie wegen Verdacht des Besitzes von Betäubungsmitteln. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Sarstedt Telefon: 05066 / 985-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: