Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Einbrecher wird bei Tatausführung gestört

    Hildesheim (ots) - Nordstemmen (BD). Am Samstag, den 21.06.2008, gegen 05:55 Uhr, versuchte ein bisher unbekannter Täter das auf Kipp stehende Kellerfenster eines Einfamilienhauses in der Böttcherstraße zu entriegeln. Hierzu entfernte er zunächst das außen angebrachte Fliegengitter. Anschließend wollte er das Fenster am oberen Halteband entriegeln und in den Kellerraum einsteigen. Der Täter hatte jedoch nicht damit gerechnet, dass in diesem Keller der 17-jährige Sohn der Familie schlief. Durch den Krach geweckt begab sich der 17-jährige zum Fenster. Nun erkannte der Täter den aufgewachten Zeugen und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Täter wird von dem 17-jährigen Zeugen wie folgt beschrieben: - männliche Person - ca. 17 bis 20 Jahre alt, - schlanke Figur, - kurze blonde stoppelige Haare, - bekleidet mit heller Oberbekleidung.

    Am Fenster entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 20 Euro.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: