Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen - Rettungshubschrauber eingesetzt

    Hildesheim (ots) - Alfeld: Am Sonntag gegen 13:35 Uhr befuhr ein 30-j. Alfelder mit seinem Pkw VW Golf die Kreisstr. 408, vom Alfelder OT Wettensen kommend, in Richtung Alfeld. Vor der Ortschaft Eimsen kam das Fzg. ausgangs einer Rechtskurve auf feucht glatter Fahrbahn ins Schleudern und geriet über die Gegenfahrbahn in den linken Straßengraben. Hier drehte und überschlug sich der Pkw, um danach auf den Räder stehend quer zur Fahrbahn zum Stillstand zu gelangen. Der Fahrer konnte aus eigener Kraft den Pkw verlassen, während seine Beifahrerin, 66-jährig aus Alfeld, durch die Wucht des Aufpralles auf den Rücksitz gedrückt und dort eingeklemmt wurde. Diese musste durch den Einsatz der "Rettungsschere" der FFW Alfeld geborgen und anschl. mit einem Rtw dem Alfelder Krankenhaus schwer verletzt zugeführt werden. Beim Fahrer vermutete die vor Ort eingesetze Notärztin eine Rückenverletzung. Aus diesem Grund erschien anschl. der Rettungshubschrauber "Christoph 4" aus Hannover, welcher den Patienten der MHH Hannover zuführte. Die Kreisstr. 408 war ca. 90 Minuten voll gesperrt. Neben der FFW Alfeld waren auch die Feuerwehren aus Eimsen und Wettensen vor Ort. Nach erster Einschätzung besteht für beide Insassen jedoch keine Lebensgefahr. Der Pkw wurde total beschädigt - Schadenshöhe ca. 2000,. Euro. (Kn)


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: