Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Räuber bleibt ohne Beute

Hildesheim (ots) - (clk.) Elze / Leine. Gestern Abend, Mittwoch, 13.02.2008, 21.55 Uhr, ist in Elze / Leine, Hauptstraße, ein Überfall auf eine 39-jährige Kioskbesitzerin gescheitert. Kurz vor Geschäftsschluß war die Betreiberin mit Aufräumarbeiten beschäftigt, als ein Mann den Laden betrat. Er hatte sich mit einem Tuch oder Schal die untere Gesichtshälfte verdeckt. Der Mann bedrohte die verängstigte Geschädigte mit einer silberfarbenen Schußwaffe und verlangte Geld. So einfach wollte die Frau ihre verdienten Euros aber nicht hergeben. Als sie keine Anstalten machte, die Kasse zu öffnen und ihr Geld herauszugeben, machte der verhinderte Räuber auf dem Absatz kehrt und verließ ohne ein weiteres Wort zu sagen den Kiosk. Die vom Opfer alarmierte Polizei traf nur etwa eine Minute nach dem gescheiterten Überfall vor Ort ein. Die eingeleitete Fahndung erbrachte jedoch keinen Erfolg. Der Täter wird wie folgt beschrieben : Deutscher, klein ( 160 cm ) , Mitte 40 Jahre, graue kurze Haare (Mecki), auffälliger grün / violetter Blouson. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: