Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Randalierer unterwegs; Straßenlaternen abgeknickt, Versorgungskästen zerstört

    Hildesheim (ots) - (clk.) In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages , Dienstag, 11.02.2008, 0.25 Uhr, meldete ein 55-jähriger Hildesheimer Autofahrer mehrere umgestürzte Straßenlaternen an der Straße An der Ortsschlumpquelle. Zumindest eine Laterne rage weit in die Fahrbahn hinein, so dass er beinahe gegen diesen Masten gefahren wäre. Die eingesetzten Polizisten stellten dann bis zur Einmündung der Goslarschen Straße insgesamt sieben abgeknickte Laternen fest. Die Bruchstellen an den 6 Meter Masten befanden sich jeweils im Bereich der Klappe der Elektrosicherung. Weitere Laternenmasten wackelten im Fundament. Auf der Goslarschen Straße stellte man einen umgestürzten Stromkasten der Stadtwerke Hildesheim sowie zwei umgestürzte der Telekom gehörende Telefonschaltkästen fest. Im Einsatzbericht heißt es hierzu: Teilweise ragen die Laternenmasten in den Fahrbahnbereich  bis zur Fahrbahnmitte hinein. Dort, wo die Masten abgeknickt sind, liegen die Stromkabel frei, einige Laternen leuchten am Boden weiter. Daher muß die Straße von beiden Seiten gesperrt werden. Die Spurensuche der Polizei förderte eine Schuhspur an einem der beschädigten Telefonschaltkästen hervor. Vom Zeugen ergingen Hinweise und Personenbeschreibungen auf eine Gruppe junger Männer, der er einige Zeit vorher begegnet war. Wie es der Zufall  wollte, fielen die vom 55-jährigen gemeinten jungen Männer wenig später im Bereich der Sedanstraße auf. Ein 19-jähriger aus der Gruppe pöbelte hier einen 29-jährigen Mann an und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer flüchtete bis zum Immengarten und informierte von hier die Polizei, die wenig später eintraf und die Tatverdächtigen noch im Bereich Sedanstraße stellen konnte. Der Schläger wurde vom Opfer identifiziert. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass der 19-jährige Schuhe mit augenscheinlich demselben Schuhsohlenmuster trug, wie es zuvor an einem der zerstörten Schaltkästen gesichert worden war. Die drei leicht alkoholisierten jungen Männer, allesamt deutsche Staatsangehörige, teils  mit Migrationshintergrund, räumten die ihnen zur Last gelegten Taten ein. Sie wurden nach Abschluß der polizeilichen Ermittlungen entlassen. Gegen sie ist ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung eingeleitet worden. Der Sachschaden an den Straßenlaternen und dem Stromschaltkasten wird vom Bauhof der Stadt Hildesheim mit zunächst geschätzten 15.000 Euro beziffert. Aussagen der Telekom bezüglich der Schadenshöhe liegen noch nicht vor.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: