Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Mit fast 4,5 Promille Verkehrsunfall verursacht

Hildesheim (ots) - (clk.) Sonntagmittag, 2.12.2007, 13.45 Uhr, wurde die Hildesheimer Polizei zu einem Verkehrsunfall Hückedahl Ecke Neue Straße gerufen. Dort war ein 44-jähriger Hildesheimer mit seinem Mercedes von der Neuen Straße aus kommend auf der Kreuzung zur Treibestraße / Hückedahl in den Volvo eines 47-jährigen Hamelners gefahren. Nach Zeugenaussagen habe der Mercedes-Fahrer überhaupt nicht reagiert und sei ohne zu bremsen in den Volvo gefahren. Die Polizisten stellten bei dem 44-jährigen Hildesheimer eine erhebliche Fahne fest, außerdem fiel er durch seine lallige Aussprache und einen schwankenden Gang auf. Nachdem der Mann am Alkomaten ein Ergebnis von 4,5 Promille gepustet hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde ihm der Führerschein abgenommen. Über weitere Hintergründe seiner fast rekordverdächtigen Promillefahrt liegen der Polizei zur Zeit keine Erkenntnisse vor. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: