Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Vollsperrung der BAB 7 nach VU

    Hildesheim (ots) - Ein mit Maschinenteilen beladener 40 Tonnen-Sattelzug verlor am 24.08.07, 10.06 Uhr,nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover seine Ladung.Sie fiel auf die Fahrbahn und auf die direkt unter der BAB verlaufenden Bundesstrasse 6. Die B 6 musste in beide Fahrtrichtungen kurzfristig voll gesperrt werden, die BAB 7 wurde in Fahrtrichtung Hannover in Höhe der Tank- und Rastanlage Hildesheimer Börde gesperrt und der Verkehr über die Rastanlage abgeleitet. Nach Zeugenaussagen kam der Sattelzug bei einen Geschwindigkeit von 95 km/h auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, stieß mit der Zugmaschine gegen die Lärmschutzmauer und Schutzplanke. Die Schutzgitter auf der BAB-Brücke über die B 6 wurde in einer Länge von 20 Metern aufgerissen. Die eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei stellten fest, dass der 31jährige Lkw-Fahrer die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatte. Er wurde verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt. Die Räumung der Maschinenteile dauert an und wird bis ca. 15.oo Uhr dauern. Es kam zu einem Rückstau in einer Länge von 20  Kilometern. Der Sachschaden am Lkw , der Ladung ,der Bücke, den Schutzplanken und den Lärmschutzwänden beläuft sich auf ca. 650.000 Euro.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: