Feuerwehr Essen

FW-E: Bagger ging auf Tauchstation

FW-E: Bagger ging auf Tauchstation
Erstmals wurde auch der neue Gerätewagen Atemschutz/Wasserrettung eingesetzt.

    Essen (ots) - Karnap, Stinneshafen, 6.4.2007, 23:15 Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Feuerwehr Essen heute Nacht ausrücken. Angler hatten ein lautes "Platschen" gehört und entdeckten den in das Hafenbecken gestürzten Bagger. Sie hatten zuvor zwei Jugendliche beobachtet, die den Hafen fluchtartig verließen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen am Bagger im Wasser befanden, wurden Feuerwehrtaucher eingesetzt. Diese konnten glücklicherweise keine Personen finden. Durch auslaufenden Diesel bestand die Gefahr einer größeren Gewässerverschmutzung, so dass mit dem THW eine Ölsperre um den Bagger gelegt wurde. Bei Tagesanbruch werden sich dann Fachfirmen um die Bergung des ca. 20 t schweren Baggers kümmern. Die Feuerwehr Essen war mit 45 Kräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr am Einsatzort. Die Ursache für den unfreiwilligen Tauchgang des Baggers ermitteln nun Wasserschutzpolizei und Kriminalpolizei (VL)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Veit Lenke
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: veit.lenke@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: