Feuerwehr Essen

FW-E: Unerwarteter Verlauf eines Rettungsdiensteinsatzes

Essen (ots) - Essen-Bergerhausen, Werrastr, 13.01.07, 12.55 Uhr In ihrer Wohnung fand die Besatzung eines Notarztwagens die 80 Jahre alte Mieterin bewusstlos vor. Weil die Ursache der Bewusstlosigkeit nicht zu klären war und die Rettungskräfte einen merkwürdigen Geruch bemerkten wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert.Von diesen Einsatzkräften durchgeführte Messungen ergaben eine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration im Schlafzimmer der Mieterin sowie im darunterliegenden Kellerraum. Die Mieterin wurde ins Krankenhaus gebracht und die betroffenen Räume belüftet. Abschließende Messungen verliefen negativ. Durch die Stadtwerke Essen und dem Bezirksschornsteinfegermeister wurden die Gasleitungen sowie die Heizugnsanlage des Gebäudes überprüft. Es konnten keine Schäden festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei zur Ursachenermittlung übergeben. Durch die Kohlenmonoxidkonzentration wurden die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes so belastet, dass sie vorsorglich zur stationären Beobachtung im Krankenhaus verblieben. (RK) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Pressestelle Reiner Klus Telefon: 0201/12-39 Fax: 0201/228233 E-Mail: reiner.klus@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: