Feuerwehr Essen

FW-E: Rauchmelder rettet Leben

Essen (ots) - Südviertel Wiesenstraße 06.08.2006 07.08 Uhr Unter dem Einsatzstichwort "Wohnungsbrand" rückte die Feuerwehr am Sonntag um 07.08 Uhr mit 2 Löschzügen sowie Rettungs- und Notarztwagen zur Wiesenstraße im Essener Südostviertel aus. Bei Eintreffen drang aus einer Dachgeschosswohnung sowohl im Straßen-als auch im Hofbereich dunkler Rauch aus den geöffneten Fenstern. Nach erster Lageerkundung ergab sich folgender Sachverhalt: Die Wohnungsinhaberin hatte die Brandräume bereits verlassen. Der Brand hatte noch nicht auf angrenzende Wohneinheiten übergegriffen. Zur Brandbekämpfung wurden daraufhin je ein C-Rohr durch den Treppenraum sowie über eine Drehleiter vorgenommen. Die betroffene Mieterin wurde dem Rettungsdienst zugeführt. Ein Transport ins Krankenhaus war nicht erforderlich. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden der Treppenraum belüftet und Schadstoffmessungen sowohl in der Brandwohnung als auch in den anderen Wohnungen durchgeführt. Auf Grund der Messergebnisse konnten die nicht betroffenen Wohneinheiten zur Nutzung freigegeben werden. Nach Angaben der Mieterin der Dachgeschosswohnung wurde sie durch ihren Rauchmelder frühzeitig alarmiert, so dass sie rechtzeitig ihre Wohnung verlassen konnte. Es hat sich wieder einmal gezeigt:"Rauchmelder retten Leben" Die Brandursache wird noch ermittelt. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf ca. 15.000 Euro geschätzt. (US) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Pressestelle Heinz Vittinghoff Telefon: 0201 12-39 Fax: 0201 12-37099 E-Mail: heinz.vittinghoff@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: