FW-E: Satrke Rauchentwicklung aus Einfamilienhaus

Essen-Bredeney, Frankenstraße (ots) - Am heutigen Nachmittag um 16:47 Uhr wurde die Feuerwehr nach Essen-Bredeney, Frankenstraß0e gerufen . Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen Flammen aus einem Kellerfenster und das ganze Einfamilienhaus war in Rauch gehüllt. Der Hausbesitzer, der sich bei eigenen Löschversuchen leicht verletzte, es Kam zu eine leichten Rauchgasintoxikation und zu leichten Verbrühungen, erklärte der Feuerwehr, das die Sauna in Kellergeschoß brenne. Unter Vornahme von 14 Atemschtuzgeräten, 2 Hohlstrahlrohren und der Überdrückbelüftung konnte der Brand nach einer Stunde gelöscht werden. Auf Grund der erheblichen Wärmeentwicklung und der Baustruktur des Gebäudes gestalltete sich der Einsatz sehr schwierig. Bei den Löscharbeiten verletzte sich auch ein Feuerwehrmann leicht.Der Hausbesitzer und der Feuerwehrmann wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhaus transportiert.Die leitzten Glutnester wurden mittel Wärmebildkamera geortet und abgelöscht. Die starke Rauchentwicklung macht das Haus z.Z. unbewohnbar.Die Einsatzstell wurde der Kripo zur Brandermittlung übergeben. Für den Zeitraum des Einsatzes war die Farnkenstraße zwischen Wiedfeldstrasse und Graf.Spee-Straße komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Carsten Stock
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: carsten.stock@feuerwehr.essen.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: