Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand in Essen-Vogelheim, 28jähriger Mann verletzt, Hund tot

Brandwohnung im ersten Obergeschoss, die gedämmte Fassade ist vom Feuer zerstört. Foto: Mike Filzen

Essen (ots) - Vogelheim, Krablerstraße, 25.01.2014, 09.19 Uhr

Bei einem massiven Wohnungsbrand in Essen-Vogelheim ist am Morgen ein 28 Jahre alter Mann verletzt worden. Er hatte sich vor dem Feuer auf den Balkon der Wohnung im ersten Obergeschoss eines Sechsfamilienhauses geflüchtet. Von dort retteten ihn die Einsatzkräfte mit einer Drehleiter, er wurde rettungsdienstlich versorgt und mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Die Flammen schlugen weit aus dem Fenster der Brandwohnung und bedrohten auch die darüber liegende Wohnung, eine Scheibe war durch die Hitze bereits zerstört. Aus dieser Wohnung sprang eine Katze aus dem Fenster, sie verletzte sich beim Aufprall auf den Erdboden. Das Tier konnte gefangen werden und befindet sich jetzt bei einem Tierarzt. Eine zweite Katze wird noch vermisst. Mit drei Rohren über zwei Drehleitern und den Treppenraum brachten die Wehrmänner das Feuer rasch unter Kontrolle und löschten es. Die 48 Jahre alte Mutter des Verletzten erschien während der Löscharbeiten an der Einsatzstelle. Sie machte einen verwirrten Eindruck und befindet sich zurzeit in polizeilicher Obhut. In der vollständig zerstörten Brandwohnung fanden die Männer während der Löscharbeiten einen verendeten Hund. Da die Tür der Brandwohnung wohl lange offen gestanden hat, ist auch der Treppenraum des Hauses durch Ruß und Wärme stark in Mitleidenschaft gezogen. Wegen der verwendeten Baumaterialien des Hauses, Betondecken und -treppen, besteht zwar keine Einsturzgefahr, trotzdem ist das Haus vorübergehend nicht bewohnbar. Die Mieter dürfen in Begleitung von Feuerwehrleuten noch einmal in ihre Wohnungen, um notwendige Dinge und Kleidung zu holen, danach wird das Haus durch die Polizei versiegelt. Alle Menschen kommen bei Verwandten oder Freunden unter. Brandursache und Höhe des Sachschadens sind noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: