Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand in Essen-Freisenbruch, eine Frau mit Kleinkind prophylaktisch zum Krankenhaus transportiert

Essen (ots) - In Essen-Freisenbruch ist in der vergangenen Nacht eine Wohnung komplett ausgebrannt. Die in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus im zweiten Obergeschoss gelegene Wohnung der als "Bergmannsfeld" bekannten Siedlung stand bei Eintreffen der ersten Kräfte im Vollbrand. Die Flammen schlugen mit Druck aus den zur Straßenseite gerichteten Fenstern, die Hitze zerstörte auch eine Scheibe der darüber liegenden Wohnung. Diese wurde durch Ruß und Rauch ebenfalls beschädigt. Die insgesamt 40 Bewohner des betroffenen und des benachbarten Hauses kamen während der Löscharbeiten in einem Bus der EVAG unter. Eine Frau und ihr kleines Kind wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnten alle Mieter wieder in ihre Räume zurück, die Brandwohnung selbst und die darüber liegende Wohnung sind jedoch unbewohnbar. Am Morgen erfolgte eine Brandnachschau, die Decke der Brandwohnung strahlt noch etwas Restwärme ab. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte vor Ort, Unterstützung gab es durch die zuständige Freiwillige Feuerwehr. (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de
Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: