Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand - Hund und Katze gerettet; zwei tote Katzen

Essen (ots) - Kettwig, Nahestraße, 10.12.2011, 23:38 Uhr. Aufmerksame Nachbarn sahen Rauch aus einer Wohnung im achten Obergeschoß eines Wohnhauses in der Kettwiger Nahestraße aufsteigen. Sie alarmierten die Feuerwehr und warnten die Mieter der benachbarten Wohnungen, sodass diese unverletzt ins Freie gelangen konnten. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zugang zur Brandwohnung, durchsuchte diese nach der Mieterin und rettete einen Hund und drei Katzen aus der stark verrauchten Wohnung. Die Tiere wurden durch die Polizei schnellstmöglich einer Tierklinik in Altenessen zugeführt. Für zwei Katzen kam leider jede Hilfe zu spät. Um den Brand zu löschen kam ein C-Rohr unter dem Schutz von vier Pressluftatmern zum Einsatz. Die Mieterin war glücklicherweise nicht anwesend, traf aber während der ersten Löschmaßnahmen ein. Sie wurde vom anwesenden Notarzt betreut und anschließend einem Krankenhaus zugeführt. Ein Mieter, welcher seine Nachbarn gewarnt hatte wurde ebenfalls untersucht, benötigte aber keine medizinische Hilfe. Alle Wohnungen des Hauses, mit Ausnahme der Brandwohnung, konnten nach Abschluss der Lösch- und Lüftungsarbeiten, sowie abschließender Schadstoffmessungen wieder an die Mieter übergeben werden. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle und ermiitelt die Brandursache. (PG)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Peter Grafenschaefer
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: peter.grafenschaefer@feuerwehr.essen.de



Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: