Feuerwehr Essen

FW-E: Vermutlich positiver Schweinegrippefall in Essen, Patient ist in Klinik isoliert, Fortschreibung

    Essen (ots) - Mitte, Eiserne Hand, 29.05.2009, 19.00 Uhr

    Ergänzend zur Pressemeldung von heute 09.00 Uhr folgende Informationen: Die 24 Jahre alte Frau, die in einer Essener Klinik vorsorglich auf das Schweinegrippe-Virus untersucht worden ist, hat wahrscheinlich keine Infektion. Das ergab ein erster durchgeführter Schnelltest. Endgültige Gewissheit haben wir erst, wenn das Ergebnis des Robert-Koch-Institutes (RKI) vorliegt. Der in der ersten Meldung genannte und in einer Klinik isolierte 23-jährige Student hingegen ist definitiv an der neuen Grippe erkrankt, das Ergebnis des Schnelltestes ist vom RKI am Abend bestätigt worden. Weitere Kontaktpersonen des jungen Mannes (Freunde und Kommilitonen) sind heute im Laufe des Tages ausfindig gemacht worden. Auch mit diesen Personen sind, soweit sie sich in Essen aufhielten, Schnelltests durchgeführt worden, die Ergebnisse waren in allen Fällen negativ. Die übrigen Kontaktpersonen sind, auch im Ausland, telefonisch über die Ereignisse informiert und haben Verhaltensanweisungen bekommen.(MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: