Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer in Essener Massageinstitut, eine Person verstorben, zwei weitere lebensgefährlich verletzt

Essen (ots) - Altenessen-Süd, Laubenhof, 30.10.2007, 18.29 Uhr Bei einem Zimmerbrand in einem Massageinstitut ist am Abend eine etwa 50 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Zwei Personen, ein Mann und eine Frau, wurden mit lebensgefährlichen Rauchvergiftungen in Krankenhäuser transportiert. Drei weitere Menschen mussten vor Ort von einem Notfallseelsorger betreut werden, eine medizinische Versorgung war aber nicht notwendig. Wie es zu dem Brand in einem der Zimmer im ersten Obergeschoss kam, ist noch nicht klar. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem geborstenen Fenster. Sofort gingen mehrere Trupps unter Atemschutz vor, sowohl von außen über eine Drehleiter als auch durch den Treppenraum. Im Treppenraum bekam der erste Trupp den Hinweis von den vor Feuer und Rauch flüchtenden Mitarbeitern, dass sich noch drei Menschen im ersten Obergeschoss befänden. Diese drei Personen wurden, nachdem sie gefunden waren, von den Trupps ins Freie gebracht und an die bereit stehenden Notärzte übergeben. Für eine Frau kam allerdings jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr war mit 60 Kräften vor Ort, der Einsatz dauerte rund drei Stunden. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei werden morgen die Arbeit aufnehmen. Bei der Toten handelt es sich um das dritte Brandopfer des Jahres in Essen. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: