Feuerwehr Essen

FW-E: Feuerwehrleute engagieren sich für Frieden und Versöhnung

In Essen sind ab sofort Feuerwehrleute im Auftrag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit Sammeldosen unterwegs Foto : Feuerwehr Essen, Mike Filzen

    Essen (ots) - In den nächsten Wochen sind in Essen Feuerwehrleute mit Sammeldosen unterwegs. Sie beteiligen sich an einer bundesweiten Aktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die am 28. Oktober 2007 in Berlin mit einer Auftaktveranstaltung begonnen hat. Der gemeinnützige Verein kümmert sich in 45 Staaten um etwa zwei Millionen Gräbern beider Weltkriege im In- und Ausland und setzt sich unter dem Leitwort "Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden" für die internationale Verständigung ein. Der Volksbund arbeitet im Auftrag der Bundesregierung, ist aber auf private Spenden und Sammlungen angewiesen. Sie machen den größten Teil seiner Einnahmen aus. Neben Erfassung, Erhalt und Pflege der Gräber ist die Förderung von Friedenserziehung in Schulen und Jugendbegegnungen in eigenen Begegnungsstätten das Hauptanliegen des Volksbundes.

    In Essen unterstützen die Blauröcke die Sammlung, seitdem die Bundeswehr ihre Standorte in Kupferdreh und Kray aufgelöst hat. Neben der klassischen Haus- und Straßensammlung sind im November auch Sammlungen auf Kirchplätzen oder Friedhöfen vorgesehen. An Allerheiligen (1. November 2007) werden sie dort vom Jugendarbeitskreis des Volksbundes unterstützt. (MFö/MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de



Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: