Feuerwehr Essen

FW-E: 20 Personen in Essen gestrandet, Reisebus wegen technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen,

    Essen (ots) - Mitte, Südseite Hauptbahnhof, 25.07.2007, 22.00 Uhr

    Wegen erheblicher technischer Mängel hat die Polizei am Mittwoch Abend einen Reisebus aus dem Verkehr gezogen. Die zwanzig Reisenden, die vom Essener Hauptbahnhof mit dem Bus nach Polen wollten, sollten zunächst mit einem Ersatzfahrzeug weiter fahren. Nachdem dieses Fahrzeug nach mehreren Stunden nicht auftauchte und die Fahrgäste ausgesprochen ungeduldig wurden, entschied man sich, die Menschen für die Nacht in Essen unterzubringen. Mangels geeigneter Hotelzimmer stellte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Feldbetten zur Verfügung. Ein EVAG-Bus brachte die Gruppe zur Hachestraße, dort sorgte die Betreuungsgruppe des DRK sorgte für das Wohlergehen der Gestrandeten. Nach einem kleinen Frühstück wird die Reise heute mit einem technisch einwandfreien Fahrzeug fortgesetzt. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: