Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070606 - 0654 Frankfurt-Ostend: "Rennfahrer" auf Klau-Tour in Frankfurt erwischt

    Frankfurt (ots) - Ein abruptes Ende nahm die regelrechte Klau-Tour eines jungen Mannes aus Mannheim gestern gegen 16.30 Uhr in einem Fahrradgeschäft auf der Hanauer Landstraße. Dort hatte ihn eine Mitarbeiterin dabei beobachtet, wie er verschiedene Sportbekleidungsartikel und einen Markenrucksack in einen mitgebrachten Rucksack verstaute und mit diesem den Laden - ohne zu bezahlen - verlassen wollte. Zusammen mit einem weiteren Mitarbeiter sprach sie den jungen Mann auf den Diebstahl der Waren an, den dieser auch unumwunden zugab.

    Daraufhin wurde er einer zwischenzeitlich alarmierten Streife des 5. Polizeireviers übergeben. Die Beamten staunten nicht schlecht, als der bekennende Dieb - ein 18 Jahre alter bisher unbescholtener junger Mann - sich als begeisterter und talentierter Rennradfahrer vorstellte, der heute eigentlich ein neues Renngerät kaufen wollte.

    Zu diesem Zweck fuhr er morgens mit dem Pkw seiner Mutter zunächst in ein Fahrradgeschäft in Mainz, ließ sich dort beraten und steckte sich bei passender Gelegenheit mehrere Fahrradtrikots in seinen Rucksack. Danach suchte er ein Fahrradgeschäft in Wiesbaden auf. Dort nahm er sich mehrere T-Shirts, Hosen und drei hochwertige Fahrradfelgen und fuhr anschließend, vom Erfolg angespornt, nach Frankfurt auf die Hanauer Landstraße wo die Tour dann wie beschrieben endete.

    Freimütig gab er den Beamten gegenüber sämtliche Diebstähle zu und teilte ihnen sogar mit, dass in seiner Mannheimer Wohnung noch weiteres Diebesgut gelagert sei. Im Rahmen einer freiwilligen Wohnungsdurchsuchung konnte von den Mannheimer Kollegen tatsächlich umfangreiches Diebesgut in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt werden.

    Der Tagesgesamtwert der in Mainz, Wiesbaden und Frankfurt entwendeten Gegenstände betrug immerhin 4.200 EUR.

    Die Ermittlungen bezüglich der in der Wohnung gelagerten Gegenstände dauern noch an.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. (Manfred Vonhausen, 069-75582113)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: