Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070411 - 0414 Frankfurt-Schwanheim: Wohnungsmieter mit Baseballschläger krankenhausreif geschlagen

    Frankfurt (ots) - In den gestrigen späten Abendstunden ist ein 45-jähriger Mann in seiner Wohnung in Schwanheim von mehreren Personen, darunter eine Frau, überfallen und beraubt worden. Dabei schlugen die Täter so brutal auf ihr Opfer ein, dass es später zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Nach Angaben des 45-Jährigen kennt er einen Mann aus der Tätergruppe sowie die Frau aus zurückliegender Zeit und war zeitweise auch Wohnungsgeber der beiden.

    Gestern gegen 23.00 Uhr tauchten die Beschuldigten in Begleitung zweier Männer, bei denen es sich um Osteuropäer gehandelt haben soll, bei dem Geschädigten auf. Sie gaben vor, zurückgelassene Kleidungsstücke abholen zu wollen. Nach dem Öffnen der Tür wurde der Mieter unvermittelt mit einem Baseballschläger traktiert und von dem Haupttäter mit Faustschlägen niedergestreckt. Nach weiteren Schlägen mit dem Baseballschläger verlor der 45-Jährige das Bewusstsein und wurde erst eine halbe Stunde später von einem Mitbewohner aufgefunden und erstversorgt. Zwischenzeitlich waren die Täter geflüchtet. Die weitere ärztliche Versorgung des Mannes erfolgte in einem Krankenhaus, wo er auch stationär aufgenommen wurde.

    Soweit bekannt, raubten die Eindringlinge zwei DVD-Player, vier Handys, zwei Uhren, zwei Sonnenbrillen sowie 65 EUR. Der Gesamtwert des Raubgutes wird auf rund 500 EUR beziffert. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: