Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070215 - 0189 Frankfurt-Bockenheim: 29-jährige Frau lebensgefährlich verletzt

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 14. Februar 2007, gegen 20.35 Uhr, kam es in der Wohnung eines Hauses in der Robert-Mayer-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf die dort wohnhafte 29-jährige Mieterin durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde.

    Die 29-Jährige hatte bereits vor geraumer Zeit ihre Beziehung zu einem 31-jährigen Offenbacher beendet. So kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Treffen und damit einhergehend Auseinandersetzungen, da der 29-Jährige dies offensichtlich nicht verwinden konnte.

    So traf man sich auch am gestrigen Abend. Nachdem Nachbarn die Hilferufe der Frau hörten, klopften sie an die Wohnungstür, woraufhin der 29-Jährige von der Geschädigten abließ und flüchtete. Der Offenbacher konnte bereits kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung festgenommen werden. Die Tatwaffe führte er noch mit sich.

    Die Geschädigte wurde umgehend in ein Krankenhaus verbracht, wo sie sofort operiert wurde.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: