Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061215 - 1334 Unterliederbach: Rentnerehepaar mit "Zetteltrick" hereingelegt

    Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, den 14.12.2006 gegen 10.45 Uhr, wurde ein Rentnerehepaar aus der Rugierstraße in Unterliederbach Opfer des sogenannten Zetteltricks.

    Zwei südländisch aussehende Frauen klingelten an der Wohnungstür der Rentner und gaben vor, eine Nachricht für eine vermeintliche Nachbarin aufschreiben zu wollen und baten um einen Zettel sowie einen Stift. Unter diesem Vorwand gelangten die fremden Frauen gemeinsam mit den Rentnern in deren Küche. Diesen kurzen Aufenthalt von nur wenigen Minuten, nutzte eine dritte Tatbeteiligte, um aus einer im Schlafzimmer aufbewahrten Geldkassette 6.000 Euro zu stehlen.

    Obwohl der Diebstahl von den Rentnern schnell bemerkt und die Polizei verständigt wurde, konnten die drei mutmaßlichen Trickdiebinnen unerkannt entkommen.

    Die Frauen werden als Südländerinnen etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,60 m groß beschrieben. Sie sollen dunkelhaarig und mit dunklen Hosen, Jacken und Wollmützen bekleidet gewesen sein.

    Die Polizei warnt erneut vor den immer wieder auftretenden Trickdieben, die sich unter einem Vorwand Einlass in fremde Wohnungen verschaffen. Lassen sie keine fremden Personen ins Haus oder gar in die Wohnung. Gerade ältere Menschen sind Ziel solch sprachgewandter und trickreicher Diebe. Bei verdächtigen Wahrnehmungen sollte sofort über den Notruf 110 die Polizei verständigt werden.

    (André Sturmeit, Tel. 069-755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: