Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061103 - 1173 Aktion zur Bekämpfung des Einbruchdiebstahls in und aus Pkw

    Frankfurt (ots) - Die Polizeipräsidien Frankfurt, Südhessen, Südosthessen, Westhessen sowie die Bundespolizei haben in einer gemeinsamen Aktion zur Bekämpfung des Einbruchdiebstahls in und aus Pkw in der vergangenen Nacht Sonderkontrollen durchgeführt.

    In den jeweiligen Zuständigkeitsgebieten erfolgten verdeckte und offene Maßnahmen, bei denen insgesamt 370 Personen kontrolliert wurden. Sieben Personen, vorwiegend aus dem osteuropäischen Raum, wurden vorläufig festgenommen. Fünf Personen wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahl in Pkw, die zum Teil auf frischer Tat ertappt worden sind. Zwei Männer konnten bei einem Einruch in eine Autofirma in Mühlheim erwischt werden, als sie gerade vier Sätze Felgen abtransportieren wollten. Ein weiterer Tatverdächtiger führte zwei scheinbar gerade gestohlene Navigationsgeräte mit sich. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

    Die gemeinsame Aktion soll zu einer erhöhten Sicherheit der Bevölkerung beitragen. Zeitgleich sollen die polizeilichen Maßnahmen die mutmaßlichen Täter verunsichern und damit abgeschreckt werden. Außerdem konnten wichtige Erkenntnisse zu Tätern und deren Strukturen erlangt werden.

    Die Polizei beabsichtigt in den kommenden Wochen weitere Kontrollmaßnahmen dieser Art, insbesondere auch vor dem Hintergrund der bevorstehenden Adventszeit und den damit verbundenen umfangreichen Einkäufen der Bürger.

    (André Sturmeit, Tel. 0173-6597906)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: