Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061027 - 1146 Sachsenhausen: Raubserie geklärt

Frankfurt (ots) - In der Zeit vom 20.10.2006 bis zum 23.10.2006 wurden im Bereich Sachsenhausen fünf Raubstraftaten von Jugendlichen begangen. In allen Fällen wurden die Opfer teilweise geschlagen und anschließend um Bargeld und Handys beraubt. Am 26.10 2006 wurden drei Jugendliche in der S 7 Frankfurt - Goddelau zwischen den Haltestellen des Hauptbahnhofes und Niederrad von vier Jugendlichen um ein Handy und Bargeld beraubt. Aufgrund der guten Täterbeschreibung fiel der Verdacht schnell auf einen polizeibekannten 15Jährigen und dessen 15 und 16 Jahre alte Freunde. Mit Unterstützung des Soko Süd und des KDD suchten Beamte des K 14 am 26.10.2006, gegen 09.00 Uhr, die Wohnung des Hauptverdächtigen auf und nahmen ihn und die beiden Mittäter fest. Im Rahmen der Vernehmungen legte einer der Festgenommenen ein umfassendes Geständnis ab. Demnach war er an insgesamt sieben Raubstraftaten im Bereich Sachsenhausen bzw. Niederrad beteiligt. Die Tatzeiten lagen jeweils in der Zeit nach Mitternacht. Zu seiner Motivation befragt gab er an, dass er die Taten aus Langeweile und Spaß begangen habe. Die Beschuldigten werden heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen bezüglich weiterer Mittäter dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: