Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061013 - 1085 Bundesautobahn A5: Tödlicher Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 13. Oktober 2006, gegen 00.50 Uhr befuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus der Nähe von Leer in Niedersachen die A5 in Fahrtrichtung Kassel.

    Hinter der Anschlussstelle Westhafen, so seine Angaben, fuhr ein BMW direkt vom Standstreifen auf den rechten Fahrstreifen und wurde im Heck von dem Mercedes-Lkw erfasst. Der BMW wurde dabei bis zur C-Säule eingedrückt und fing sofort Feuer. Das Fahrzeug kam schließlich an der Betongleitwand zum Stehen. Der Fahrer des BMW, ein 37-Jähriger aus Oberursel, konnte sich nicht mehr aus dem Auto befreien und verstarb.

    Der Lkw-Fahrer konnte seinen Mercedes nach ca. 500 Metern auf dem Standstreifen anhalten. Er blieb unverletzt. Während der Löscharbeiten, zwischen 01.10 Uhr und 01.25 Uhr, musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Ein Alkoholtest bei dem Lkw-Fahrer verlief negativ. Ein Zeuge gab an, den BMW ca. einen Kilometer vor der Unfallstelle mit einer Geschwindigkeit von etwa 20-30 km/h auf dem rechten Fahrstreifen gesehen zu haben. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: