Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Eltern mißbrauchten eigenen Sohn

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM(SH) Am 15.8.2006 erschien bei der Hildesheimer Polizei eine 37-jährige Frau mit ihrem 16-jährigen Sohn und zeigte sich selbst und ihren Ehemann an. Ihr Ehemann habe sie dazu gedrängt , sexuelle Handlungen mit einem anderen Partner vorzunehmen, bei denen er als Zuschauer fungieren wollte. Da sie sich der dominanten Einwirkung ihres Ehemannes nicht habe entziehen können, sei der Entschluss gefasst worden, keinen Fremden , sondern ihren zur Tatzeit noch 15-jährigen Sohn in das Geschehen einzubeziehen. Nach mehrmaligen sexuellen Tathandlungen habe sie die sie die Situation so stark belastet, dass sie sich entschlossen habe, zur Polizei zu gehen. Ihr sei die Selbstbelastung bewusst gewesen, aber sie habe ihr Kind aus der Opferrolle befreien wollen. Das Amtsgericht erließ gegen den 38-jährigen Vater Untersuchungshaftbefehl und er wurde der JVA zugeführt.

    Presseanfragen sind an die StA Hildesheim, Frau Pannek, Tel. 05121/ 968-546 zu richten.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: