Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060927 - 1028 Flughafen: Sportlerinnen auf kriminellen Abwegen - Auf frischer Tat beim Ladendiebstahl ertappt

    Frankfurt (ots) - Detektive eines Supermarktes im Transitbereich des Flughafens haben in den gestrigen Abendstunden zwei Frauen auf frischer Tat beim Ladendiebstahl ertappt und einer verständigten Streife des 19. Polizeireviers übergeben. Bei den mutmaßlichen Täterinnen handelt es sich um Angehörige einer osteuropäischen Ringernationalmannschaft, die gestern Mittag in Frankfurt auf dem Weg nach China, wo gegenwärtig in der Stadt Guangzhou die Ringer-WM ausgetragen wird, einen Zwischenstopp einlegte.

    Die beiden 20 und 23 Jahre alten Athletinnen hatten offenbar die Zeit zwischen Flügen nutzen wollen, um ohne zu bezahlen im Duty-Free-Shop einzukaufen. Pech für die beiden Damen, dass sie dabei gegen 21.00 Uhr von den beiden Detektiven beobachtet wurden, wie sie geschickt Kosmetikartikel in eine mitgebrachte Umhängetasche gleiten ließen. Als sie dann wenig später den Laden wieder verlassen wollten, griffen die Detektive zu und hielten die verdutzten Frauen fest. Bis dahin hatten sie es immerhin geschafft, Waren im Gesamtwert von rund 2.000 EUR in der Tasche zu verstauen. Noch kurz vor dem Einsteigen in den Flieger wurde der Cheftrainer der Mannschaft von Beamten des 19. Reviers über die Festnahme seiner beiden Schützlinge informiert.

    Ob die mutmaßlichen Ladendiebinnen dann doch noch an der Ringer-WM teilnehmen durften ist der Polizei nicht bekannt. Jedenfalls noch bevor die Maschine dann endgültig in Richtung China abheben konnte, übergab der Coach den beiden Frauen noch ein Handy mit der Auflage, auf Order aus der Heimat zu warten, wie die Reise nun weitergehen soll: Entweder zurück in die Heimat oder nach Guangzhou.

    Nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen heute kurz nach 01.00 Uhr konnten die beiden Beschuldigten ihre Weiterreise fortsetzen. Um die Umbuchung des Fluges mussten sich die Athletinnen jedoch selber kümmern.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: