Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060910 - 961 Seckbach: Versuchter Banküberfall - Funkstreife in Unfall verwickelt

Frankfurt (ots) - Unverrichteter Dinge mussten am späten Freitagnachmittag zwei bislang unbekannte Täter nach einem gescheiterten bewaffneten Überfall auf eine Bankfiliale im Hessencenter ohne Beute die Flucht antreten. Die beiden teilmaskierten Männer waren gegen 16.45 Uhr in die Filiale gekommen und hatten zunächst im Eingangsbereich einen Prospektständer sowie einen Paravent umgeworfen. Danach betraten sie den Schalterraum und forderten lautstark die Herausgabe von Geld. Dabei fuchtelte einer der Täter mit einer kurzläufigen silberfarbenen Schusswaffe herum. Anschließend begab er sich zu einem Bankangestellten und warf diesem einen mitgebrachten dunklen Stoffbeutel auf den Banktresen mit der Aufforderung, ihn mit Geld zu füllen, währenddessen sein Komplize einen weiteren Angestellten mit einem Messer in Schach hielt. Der angesprochene Bankangestellte machte den Tätern nunmehr unter einem Vorwand deutlich, den Tresor nicht mehr öffnen und daher auch kein Geld herausgeben zu können. Daraufhin begannen die Täter eigenhändig damit - letztendlich vergeblich - am Ausgabemechanismus des Tresors zu manipulieren. Als sie wenig später offenbar erkennen mussten, dass sie an diesem Tag kein Geld erbeuten würden, ließen sie plötzlich von ihrem Vorhaben ab, verließen unter lautstarken Beschimpfungen der Bankangestellten den Schalterraum und flüchteten auf der Straße in unbekannte Richtung. Die beiden verhinderten Bankräuber wurden auf 170 cm bzw. 175 cm groß beschrieben. Beide trugen dunkle Oberbekleidung. Auf dem Weg zum Einsatzort war zuvor ein Funkstreifenwagen, der mit Blaulicht und Sondersignal unterwegs war, auf der Borsigallee zur Auffahrt auf die A 66 mit einem aus Richtung Enkheim kommenden Pkw kollidiert. Dabei wurde der Fahrer dieses Fahrzeuges leicht verletzt und stand unter Schock, während die Besatzung des Funkwagens unversehrt blieb(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115). ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: