Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060908 - Festnahmen auf der Drogenszene:

    Frankfurt (ots) - 954 - Bahnhofsviertel: Am Donnerstag, den 7. September 2006, gegen 13.00 Uhr fiel Polizeibeamten an der Ecke Mainzer Landstraße/Platz der Republik ein Mann auf, der aus der offenen Hand heraus Drogenabhängigen Crack zum Kauf anbot. Um zu verhindern, dass der Verkäufer das Betäubungsmittel wegwirft, erfolgte die sofortige Festnahme. So konnten bei ihm mehrere Bröckchen Crack, zusammen etwa ein Gramm, was bis zu 20 Konsumenteneinheiten entspricht, sichergestellt werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 36-jährigen Wohnsitzlosen US-Amerikaner. In seiner Geldbörse wurde noch ein total gefälschter 50 Euro-Schein aufgefunden. Der Beschuldigte ist bereits wegen Handels mit Betäubungsmitteln polizeibekannt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

                                                    +

    955 - Frankfurt-Ginnheim: Am gleichen Tage, gegen 18.30 Uhr fiel anderen Polizeibeamten an der Endhaltestelle der U1 in Ginnheim, Rosa-Luxemburg-Straße, ein Radfahrer auf, der sich in der Manier eines Drogendealers auf einen anderen Mann zu bewegte und diesem auch etwas übergab. Nun erfolgte die Festnahme der beiden Personen. Der Käufer, ein 41-jähriger Frankfurter, tätigte sofort heftige Schluckbewegungen. Wie er später zugab, hatte er zwei Plomben Heroin verschluckt. Der Verkäufer flüchtete mit seinem Rad noch bis in die Reichelstraße, konnte dort jedoch angehalten werden. Bei ihm handelt es sich um einen wohnsitzlosen 27-jährigen Mazedonier. In seiner Gürteltasche hatte er mehrere Plomben Heroin, zusammen 20 Gramm, und 352 EUR Bargeld versteckt. Dies und das mitgeführte Handy wurden sichergestellt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: