Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060712 - 753 Frankfurt-Innenstadt: 21. Drogentoter in Frankfurt

Frankfurt (ots) - Ein 43-jähriger Mann aus Wächtersbach ist das 21. Drogenopfer dieses Jahres in Frankfurt am Main. Er verstarb bereits am 16. Juni 2006 in einem hiesigen Krankenhaus. Der 43-Jährige war am selben Tag in einer Drogenhilfseinrichtung zusammengebrochen, wurde reanimiert und in die Klinik eingeliefert. Dort verstarb er wenig später. Wie die anschließenden Ermittlungen ergaben, soll beim Auffinden des Mannes eine Spritze in seinem Arm gesteckt haben. Nach den Gesamtumständen ist, vorbehaltlich des Ergebnisses der noch ausstehenden toxikologischen Untersuchungen, davon auszugehen, dass der Mann in Folge vorangegangenen BTM-Konsums verstorben ist. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 13 BTM-Leichensachen registriert, im analogen Zeitraum 2004 waren es ebenfalls 21. (Manfred Feist, 069-75582117) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: