Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060419 - 436 Bahnhofsgebiet: 17-Jähriger auf Spritztour liefert sich Verfolgungsfahrt

Frankfurt (ots) - Ein 17-Jähriger aus Bad Soden lieferte sich mit einem gestohlenen Opel Kadett in der vergangenen Nacht eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Den Opel hatte er am Abend in Bad Soden gestohlen und ist gemeinsam mit seinem 13-jährigen Bruder nach Frankfurt ins Bahnhofsgebiet gefahren. Hier besuchte der 17-Jährige ein Bordell, während der jüngere Bruder im Wagen warten musste. Gemeinsam mit der "Dame" wurde die "Spritztour" anschließend in Richtung Gutleutstraße fortgesetzt. Hier fiel der Opel einer Funkstreife auf, die ihn einer Kontrolle unterziehen wollte. Der 17-Jährige gab aber Gas und versuchte sich der Kontrolle mit hoher Geschwindigkeit zu entziehen. Er raste verfolgt von mehreren Streifenwagen auf die Autobahn A 5 in Richtung Bad Nauheim. Der kleine Bruder des Fahrers versuchte die Verfolger noch mit dem Wurf einer Getränkedose aus dem fahrenden Wagen abzuhalten. Es entstand leichter Sachschaden an einem Streifenwagen. An der Anschlussstelle Bad Nauheim verließ er die Autobahn und konnte kurz darauf auf der B 3 kurz vor Nieder-Weisel gestoppt werden. Während sich die Dame und der kleine Bruder friedlich verhielten, leistete der 17-Jährige geringen Widerstand gegen seine vorläufige Festnahme. Er stand augenscheinlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss und fuhr altersbedingt auch ohne Fahrerlaubnis. Der Opel-Besitzer hatte von dem Diebstahl seines Wagens noch nichts bemerkt. (André Sturmeit / 069 - 755 82311) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: