Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060315 - 294 Frankfurt-Innenstadt: Raubüberfälle und Trickdiebstähle aufgeklärt

    Frankfurt (ots) - Ausgangspunkt einer Reihe von Straftaten von drei Angehörigen einer ethnischen Minderheit war in der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz am 08.03.06. Wie berichtet hatten drei Jugendliche eine 68-Jährige niedergeschlagen und beraubt. Ein Trickdiebstahl am Abend des 13.03.06 in der U-Bahn-Station Konstablerwache führte nach intensiver Fahndung zur Festnahme von zwei Jungs und einem Mädchen im Alter von 15-17 Jahren.

    Neben dem beschriebenen Überfall konnten den Jugendlichen noch weitere Trickdiebstähle zugeordnet werden. So am 02.03.06 mit einem sogenannten Geldwechseltrick und auch ein bisher nicht angezeigter Handtaschendiebstahl.

    Nach Vorführung beim Jugendrichter wurden alle drei Beteiligten in Untersuchungshaft genommen.

    Zu den Sachverhalten siehe auch folgende veröffentlichte Meldungen: 090306 - 261 und  060314 - 286.

    Ein weiterer Überfall vom 12.03.2006 konnte durch umfangreiche Ermittlungen des K 14 ebenfalls aufgeklärt werden. Ein 59-jähriger Mann wurde gegen 04.00 Uhr in der B-Ebene der Konstablerwache von mehreren Jugendlichen niedergeschlagen und dabei verletzt. Das beherzte Eingreifen von mehreren Zeugen des Geschehens veranlasste die Räuber ohne Beute zur Flucht. Einer der Angreifer konnte durch die Zeugen festgehalten und an die Polizei übergeben werden. Nur zwei Tage später konnten drei weitere Tatbeteiligte, alle 16 Jahre alt,   festgenommen werden. Alle Personen sind hinreichend polizeilich bekannt. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt, der für drei Jugendliche Untersuchungshaft anordnete.

      (André Sturmeit / 069 - 755 82311)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: