Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060223 - 209 Nordend: Rentnerin nach Bankbesuch beraubt - Zeugensuche

    Frankfurt (ots) - Am 16.12.2006, gegen 14.15 Uhr wurde in der Neuhofstraße eine 64-jährige Rentnerin nach einem vorausgegangenen Bankbesuch von einem noch Unbekannten ihrer Handtasche beraubt. Der Beschuldigte flüchtete nach der Tat mit einem Pkw Ford-Escort mit Frankfurter Kennzeichen. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: südländischer Typ, etwa 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, dunkle Haare, bekleidet mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke.

    Eine ähnlich gelagerte Tat hatte sich am 20.02.2006 gegen 12.10 Uhr in der Scheidtswaldstraße ereignet. Dort wurde ein 76-jähriger Mann vor seiner Haustüre überfallen. Ihm wurden mehrere hundert Euro geraubt. Auch hier hielt sich zur angegebenen Zeit ein verdächtiger Mann im Vorraum einer Bank auf und folgte offensichtlich dem 76-Jährigen.

    Bei noch 4 weiteren Straftaten liegen ähnliche Täterbeschreibungen sowie ein ähnlicher modus operandi vor:

    Tatzeit 11.11.2005, gegen 11.0 0 Uhr, Tatort Darmstädter Landstraße (Bankbesuch)

    Tatzeit 10.12.2006, gegen 20.20 Uhr, Tatort, Spohrstraße (Lebensmittelmarkt)

    Tatzeit 14.02.2006, gegen 11.30 Uhr, Tatort, Julius-Heymann-Straße (Bankbesuch)

    Tatzeit 22.02.2006, gegen 12.30 Uhr, Tatort, Victor-Slotosch-Straße 12 (Bankbesuch)

    Bei den Opfern handelt es sich um Damen im Alter von 64 bis 88 Jahren und einen 76-Jährigen Mann. Der Gesamtschaden kann bisher nicht beziffert werden.

    Zeugen, die irgendwelche Beobachtungen bei den oben genannten Straftaten gemacht haben bzw. Angaben über den Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51408 oder 755-54510 in Verbindung zu setzen.

    (Franz Winkler/755 82114)

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon 0177-2146141


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: